Verkehrsrechtsschutz

Jetzt die Verkehrsrechtsschutz Versicherung online berechnen, vergleichen und günstig online abschließen!

Verkehrsrechtsschutz Versicherung – sichern Sie sich optimal und günstig ab

Gegenwärtig braucht man schnell schon mal im Zusammenhang mit seinem Motorrad einen Rechtsbeistand. Das kann übrigens sehr teuer werden. Der Verkehrsrechtsschutz sorgt dafür, dass Sie Ihr Recht erhalten. Eine Rechtsschutzversicherung hilft dem Versicherungsnehmer dazu auch seine rechtlichen Interessen zu wahren.

Die Verkehrsrechtsschutzversicherung deckt:

  • die Anwaltskosten des frei wählbaren Rechtsanwaltes
  • Zeugengelder und Sachverständigenhonorare
  • Gerichtskosten
  • Kosten des Gegners, falls das Urteil entsprechend lautet

VerkehrsrechtsschutzDer Verkehrsrechtsschutz wird daher für alle empfohlen. Vor Abschluss wird eine bestimmte Deckungssumme festgelegt. Eine Selbstbeteiligung sorgt dafür, das die monatlichen Versicherungsprämien deutlich billiger ausfallen. Eine häufig in Anspruch genommene Rechtsschutzversicherung ist ein Verkehrsrechtschutz. Dabei muss in der Regel der Rechtsvertreter hinzugezogen werden, um die Schuld zu klären. Einigermaßen einfach Klagen lässt es sich mit der Rechtsschutzversicherung.

Die Rechtsschutzversicherung kann als Komplettpaket abgeschlossen werden. Alternativ können auch nur separate Gebiete versichert werden, wie etwa der Verkehrsrechtsschutz. Erahnen Sie vor dem Abschluss schon einmal in welchen Bereichen ein Rechtskonflikt auf Sie zukommen könnte. Die Leistungen bei der Rechtsschutzpolice unterscheiden sich deutlich. Als Versicherungsnehmer sollte man daher zwingend diverse Verträge checken, bevor man sich für einen Versicherer entschließt. Wie sich einzelne Versicherungsangebote voneinander abheben, zeigt der sofortige Prämienvergleich.

Verkehrsrechtsschutz – Leistungen und Kosten

Die Deckungssumme beträgt bei der Rechtsschutzversicherung normalerweise 250.000 EUR je Rechtsschutzfall. Dabei übernehmen die Versicherungsunternehmen folgende Kosten:

In der Regel werden auch Strafkautionen bis 50.000 EUR übernommen. Eine Rechtsschutzversicherung bezahlt allerdings keine Geldstrafen oder Bußgelder. Die meisten Versicherungsverträge werden mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von 150 bis 250 EUR je Rechtsfall abgeschlossen. Die Rechtsschutzversicherung gilt für ganz Europa, für die Anliegerstaaten des Mittelmeeres, für die Azoren, die kanarischen Inseln und Madeira. In vielen Verträgen ist der Versicherungsnehmer temporär sogar weltweit abgesichert, allerdings nur eingeschränkt. Kinder bis zum 25. Geburtstag, die noch nicht selbständig sind, erhalten den Versicherungsschutz durch die Rechtsschutzversicherung ihrer Eltern. Ausgeschlossen davon ist der Kfz-Bereich. Der Versicherungsschutz tritt drei Monate nach Versicherungsbeginn ein.

Tritt ein Rechtsschutzfall ein, prüfen die Versicherer, ob das Verfahren eine hinreichende Aussicht auf Erfolg hat. Auch für ein schuldhaftes Handeln wird wie bei einer Motorrad-Versicherung kein Versicherungsschutz gewährt.



© 2008 – 2020 motorrad-versicherung24.de

Zuletzt geändert am:



LOGIN         Impressum         Datenschutzerklärung